Freitag, 11. Januar 2019

Woche 2/2019 - Weekly Challenges

Die Diva ist aus der Weihnachtspause zurück und hat das Thema Zendala gestellt. 
Zum 275. Jubiläum von Adeles wöchentlicher Aufgabe gibt sie eine Zeichnung vor, die an ein kleines a erinnert. Die zu verwendenden Muster sind Pots'n Pans, Zeppo und CO2.
Bei Ela Rieger gab es am Montag Tektonic Plus, Meriberries und Olspin.
Am Dienstag sind Fairmont, Hatflox und Pezember zu kombinieren. 
Am Mittwoch stellte Ela ihr Muster Mokerl neben Fingerbobs und Tupi vor.
LZ's, Frillee und Muffelz sind am Donnerstag an der Reihe.

Freitagsmuster sind XLNT, mit dem ich gar nichts anfangen kann, außer alles zu verderben, Tristar und Qualib.

Spiruspi, Piepers und Rosella sind am Samstag zu zeichnen. 
Sonntagsmuster sind Luna, B-Flies und Wibble.

Bei Zenuari ist am 7. Duotone, zeichnen mit zwei Farben das Thema, am 8. No Border, also keine Begrenzung der Zeichnung. Am 9. sollen neue Muster erprobt werden, am 10. nur Muster, die mit dem Anfangsbuchstaben des eigenen Namens beginnen. Am 11. soll eine unübliche Vorzeichnung verwendet werden, am 12. nur Gittermuster verwendet und am 13. auf einen verschütteten Fleck von Tee, Kaffee oder so gezeichnet werden.
Mit Duotone habe ich so meine liebe Not. Der erste Versuch landete gleich im Schredder, der zweite war derartig kontrastarm, dass ich noch einmal mit Schwarz  drübergefahren bin bis es Triotone wurde. Das Thema No Border passiert bei mir eigentlich ständig, ich muss es nicht speziell bearbeiten sondern kombiniere es mit anderen. Mir unbekannte Muster habe ich diese Woche zu Genüge bei Ela Riegers Themen vorgefunden. Für die Kachel mit den M-Mustern nach dem Anfangsbuchstaben meines Namens habe ich Mozza, Maryhill, Marnie, Messles, Mec Nec, M, Macramee, Merry Weather, Me 2, MMM Forresty und Marasu verwendet. Das Thema unübliche Vorzeichnung wandelte sich auch noch in unübliche Tangelei, denn eigentlich ist es eher eine abstrakte Zeichnung geworden, auch wenn viele Tangle-Einflüsse sichtbar sind. Als Vorzeichnung habe ich die Ränder des abstrakten Aquarell-Hintergrundes eingesetzt. Bei den Gittermustern habe ich, wie so oft, "aus dem Bauch heraus" eine Ansammlung vieler verschiedener Muster gezeichnet, ohne lange zu planen oder nachzudenken. Entsprechend schief und krumm ist das Ergebnis. Die verschüttete Flüssigkeit bei der nächsten Kachel ist nicht zum Verzehr geeignet. Eigentlich habe ich die vorgeschlagene "Technik" umgekehrt, nämlich vermischte Aquarellfarbe auf der Palette meines Malkastens angefeuchtet und die Kachel in die Farbe hineingetunkt, also aufgetitscht, wie meine Schwiegermutter aus Schlesien zu sagen pflegte.
 

Kommentare:

  1. Love the colors that you used on the diva challenge tile. So rich looking!

    AntwortenLöschen
  2. So viele wunderbare Arbeiten, liebe Margarete!
    Mir gefällt ganz besonders dein Zendala mit diesem warmen Rot ... es hat so eine harmonische und beruhigende Ausstrahlung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Annette! Es war wieder einmal recht interessant und vergnüglich, "im Kreis" zu zeichnen!

      Löschen
  3. When I saw your outstanding 'waterfall' tile on fb, I had to hop over to your site and check out what else is there. And WOW! WOW! WOW! I hit bulls-eye! So many AND beautiful tiles...REMARKABLE, Margarete. It was, and still is, pure joy scrolling down your post. My fav is the waterfall tile (surprise, surprise). But wait...Ela's Mo-Tu-We-Th-Sa tiles are only a hair width behind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Susie! Meine Intention beim "Wasserfall" war zwar eher die Uferbepflanzung, aber das mit dem Wasser in der Nähe stimmt auf jeden Fall! Dieses Bild ist auch mein Favorit in dieser Woche. Bei Elas Challenges fällt es mir manchmal schwer, die Muster zu kombinieren, aber interessant ist es fast immer. Und wenn man Glück hat, kann man sogar "zeckenförmige" Muster wie Piepers noch als Knospen integrieren und muss keine Krabbeltierchen zeichnen.

      Löschen
  4. My fave of your weekly work is also the first one in lovely red but it is difficult to choose faves, I love all the tiles you delivered this week and it is very special to use often watercoloured backgrounds and see always so many variations but there is always a beautiful shine on every tile and I do like that very much!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much for your kind comment, dear Ria! Sometimes I enjoy to draw on round tiles. I also like colored backgrounds, because you can use the given string to place your patterns. You have so many options to draw, you can not try them all.

      Löschen