Malerei

Seit mehr als 25 Jahren fasziniert mich die Aquarellmalerei.

Ob Landschaft, historische Orte oder moderne Architektur, Franken bietet für jeden Geschmack das passende Motiv. 

Am liebsten male ich in der Freiluft-Saison draußen, oft allein, aber gerne auch mit Gleichgesinnten. Die meisten meiner Bilder entstehen vor Ort. Schon im zeitigen Frühjahr zieht es mich in die Natur. Ich bin relativ wetterfest und gehe bis in den Spätherbst hinaus. Nur Regen passt nicht zum Aquarell, denn Wassertropfen auf dem Bild machen sich gar nicht gut.

Die benötigten Utensilien sind überschaubar und können überall hin mitgenommen werden. Ein Malblock, ein kleiner Aquarellkasten mit Wassergefäß, zwei Pinsel und natürlich ein Bleistift zum Vorzeichnen reichen schon. Auch ein Hocker sollte nicht vergessen werden, obwohl man fast überall auch vorhandene Sitzplätze wie Mäuerchen, Steine oder Parkbänke nutzen kann.

Malen im Freien ist wie Urlaub, erholsam und entspannend, solange das Wetter mitspielt. Nur Standorte direkt an größeren Straßen sind manchmal nervenaufreibend. Aber bei interessanten Motiven nimmt der Aquarellmaler natürlich auch so etwas in Kauf. 

Beim Malen im Freien lernt man im Lauf der Jahre viele nette Menschen kennen, die über ihre Ortschaft und historische Begebenheiten berichten. Gelegentlich erfreuen gastfreundliche Anwohner den Malermeister Klecksel sogar mit einer Tasse Kaffee und einem Stückchen frisch gebackenem Kuchen. 

Im Winter bleibe ich zwangsläufig in der warmen Stube und male Stillleben, Blumen, Kulinarisches und winterliche Impressionen von Architektur und Lanschaft nach Fotos.

Mein Malstil hat sich im Lauf der Jahre von recht zarten klassischen Aquarellen zu farbintensiven und ausdrucksstarken Bildern entwickelt. Ich male heute viel freier und weniger an Vorlage und Motiv gebunden. Auch die Vorlieben bei der Motivwahl sind in dauernder Bewegung. In den letzten beiden Jahren hat mich moderne Architektur besonders fasziniert und auch Baustellen waren nicht sicher vor mir. 

Gelegentlich nutze ich Acrylfarben, Pastell oder Mixed Media. Aber immer bleibt das Aquarell, eine der schwersten Maltechniken überhaupt, Grundlage meiner Malerei.

Nun ein paar Beispiele aus Franken, viele weitere Bilder sind auf meiner Homepage zu finden:
 

Weinberg im Frühling


Kitzingen Evangelische Pfarrkirche


Volkach alt und neu - neue Mainbrücke

Karlstadt Katzenturm
Wasserkuppe Radom

Würzburg Festung im Herbst

Frickenhausen Valentinuskapelle

Castell Schlossberg im Herbst

Balthasars Bad

Würzburg Straßenbaustelle
Bagger in Pink

Würzburg modern - Titelbild des Krimis "Der Architekt"

Würzburg Stift Haug im Winter

Vogelsburg im Winter


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen