Donnerstag, 20. April 2017

Joey's weekly challenge - Buchstabe P und Tangle Pea-Fea

Bei Joey steht diese Woche das P auf dem Programm, kombiniert mit dem Tangle-Muster Pea-Fea. Hier meine Version in Farbe.


Als Alternative habe ich noch ein weiteres P in Schwarz-Weiß gezeichnet, vorwiegend mit Tangles, die den Anfangsbuchstaben P im Namen tragen. Passend dazu habe ich auch das neue Muster PRAA von Simone Menzel integriert. Die Zentagle-Trainerin aus Dresden wurde von einer Küstenpflanze in Cornwall dazu inspiriert. Mich erinnert das Muster auch an eine heimische Pusteblume oder eine verblühte Küchenschelle, die trotz ihrer Seltenheit auf unseren fränkischen Trockenrasen in diesem Frühjahr in unglaublicher Fülle zu finden war. Die filigrane Blütendolde passt jedenfalls wunderbar zu meinen floralen Lieblingsmustern. 



Kommentare:

  1. Ich musste gerade schmunzeln als ich gesehen habe, dass du ebenfalls Paradox in die Mitte vom P gezeichnet hast, das war auch mein erstes Muster, bevor ich mit anderen weitergemacht habe. Mir gefällt deine Art zu zeichnen und die Farben. Klasse finde ich, wie du die Stiele von Pokeroot und Pokeleaf im Stil von Hollibaugh getangelt hast.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. I agree with Bine, lovely work with such soft sweet colors. I like especially the way how you have drawn Pokeleaf and Pokeroot

    AntwortenLöschen
  3. I've been so impressed with everyone's P's this week. It's been so hard to choose which Tangles to use and every time I see someone's tiles I keep thinking oh I wish I'd used that! Colours look great.

    AntwortenLöschen
  4. P for Poesy. I am certain this was meant for a poesy book about nature, garden in springtime. I can literally hear those hidden birds chirp and sing and insects clitter. Great stuff.

    AntwortenLöschen
  5. So much fine detail, absolutely stunning!

    AntwortenLöschen